Event

Rückblick auf die „Show zur Herbstschau“

19.08.2019
Von literaturgebiet.ruhr

Das literaturgebiet.ruhr präsentiert sein erstes Programm: Die Herbstschau 2019

Dies ist unser erster gemeinsamer öffentlicher Auftritt, nur ein gutes Jahr nach Gründung des Netzwerks! Mit dem Programm der Herbstschau 2019 präsentieren wir einen Ausschnitt der Bandbreite von Literatur in der Metropole Ruhr. Im ab 26. August überall ausliegenden Programmheft, aber auch im noch größeren und umfassenderen Veranstaltungskalender.

Den offiziellen Startschuss gab die große „Show zur Herbstschau“ am 6. September im Ringlokschuppen Mülheim.
Frank Goosen las eine unveröffentlichte, schön-schreckliche Geschichte, Miedya Mahmod slamte, Hennes Bender war Asterix, Karosh Taha und Katja Oskamp saßen im Hochhaus, Fritz Eckenga welturaufführte neue Gedichte, Martin Becker gab einen Eindruck von „Ein Fest für Mackie“.
Moderiert wurde diese einmalige Revue von Thomas Koch aus Dortmund und Rebecca Link aus Essen (beide WDR). Musik: Svea Kirschmeier, Regie: Till Beckmann, VJ: Patrick Praschma.

#wirsindliteraturgebietruhr #literaturgebietruhr

Artikel teilen

Vorheriger Artikel

Renovierung beim Literaturpreis Ruhr

Nächster Artikel

15 Jahre Literatürk