Event

15 Jahre Literatürk

20.08.2019
Von literaturgebiet.ruhr

Was bist du groß geworden! Literatürk Festival feiert 15. Jubiläum

Literaturfestival LITERATÜRK 2017/ Festivaleröffnung/ Montag (06.11.17) in Essen im Filmstudio im Glückaufhaus. Foto: Volker Hartmann/LITERATÜRK

Es ist eine Institution im Ruhrgebiet und einzigartig in ganz Deutschland: Das Literatürk Festival in und rund um Essen. Literatürk präsentiert literarische Kunst und Kultur aus der Perspektive einer Einwanderungsgesellschaft und ermöglicht Begegnungen und Dialog zwischen unterschiedlichen Kulturen und Menschen. Hier hat schon Nobelpreisträger Orhan Pamuk gelesen, Starjournalist Can Dündar ist Stammgast, aber auch internationale Bestsellerautor*innen wie Nino Haratischwili aus Georgien wurden bei Literatürk schon gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch, Semra Uzun-Önder, Fatma Uzun und Johannes Brackmann, die das Festival vor mehr als 15 Jahren im Kulturzentrum Grend in Essen-Steele erdachten und ins Leben riefen!

Unter dem Schwerpunktthema #irgendwasmitheimat lädt Literatürk im kommenden November wieder zu zahlreichen zweisprachigen Lesungen, Diskussionsrunden und Kabarettveranstaltungen ein. In diesem Jahr kommen u.a. der aus Bosnien und Herzegowina stammende Saša Stanišić („Herkunft“), Karen Köhler („Miroloi“) und Idil Nunar Baydar aka Jilet Ayse. Los geht es mit der Gala „Gazino Royal“ in der Zeche Carl am 11. November. Das Festival mit 27 Veranstaltungen läuft zehn Tage lang bis zum 21.11. an verschiedenen Orten.

Mehr hier und unter https://literatuerk.com/

https://www.wr.de/kultur/tuerkisch-fuer-fortgeschrittene-id226710085.html

Artikel teilen

Vorheriger Artikel

Rückblick auf die "Show zur Herbstschau"

Nächster Artikel

Ganz was Neues: Der Online Lesezirkel im literaturgebiet.ruhr