wir
verbin
–den

Ein naher Himmel/ein ferner Himmel

Hallo, voller Mond von Wanne-Eickel, der nie untergeht!
Du, das beleuchtete Rundschild am Buschmannshof.
Ewig gehängt, an den Morgen, an die Nacht, an die Zuggeräusche
und die Lieder der Betrunkenen.
Ewig glänzt über den Straßenlichtern, den Häuserschatten,
den Augen an der Bushaltestelle, während wir warten
und dich anschauen, du, der Schildmond, der Liedmond,
der Mond des Stadtteils, der die anderen zum Lachen
bringt, jedes Mal, wenn ich seinen Namen sage.

von Lina Atfah

Aktuelle Veranstaltungen

Poetry Slam

04. Oktober

2022

19:30 Uhr

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen

Literaturtage Recklinghausen 2022: Best of Poetry Slam

Beim „Best Of Poetry Slam“ im Ruhrfestspielhaus wird eine handverlesene Auswahl der spannendsten Slammer*innen präsentiert.

Poetry Slam

Poetry Slam, Foto: Sascha Rutzen

Wortkünstler*innen stürmen die Bühne des Ruhrfestspielhauses und füllen sie mit den besten Texten!

Hier wird die Gegenwart verhandelt und keine künstlerische Herausforderung gescheut. Macht euch bereit für ganz besondere Abende in extravaganter Atmosphäre!

Tickets: www.kultur-kommt-ticket.de, RZ-Ticket-Center, Breite Str. 4, 45657 Recklinghausen; Tel.: 02361/18052700; Buchladen Attatroll, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen.

Die Literaturtage Recklinghausen werden gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Programms "Neustart Kultur II".

Veranstalter: Stadt Recklinghausen - Fachbereich Kultur, Wissenschaft und Stadtgeschichte, WortLautRuhr

Tickets: 8,-

Buchvorstellung, Lesung

04. Oktober

2022

19:30 Uhr

Rausinger Halle, Rausinger Str. 30, 59439 Holzwickede

Kristina Ohlsson ,,Die Tote im Sturm“

Eine Veranstaltung im Rahmen von "Mord am Hellweg X".

Kristina Ohlsson, Foto: Anna-Lena Lundqvist

Ein neuer Fall, ein neuer Ermittler: Die schwedische Bestsellerautorin Kristina Ohlsson, 1979 in Kristianstad geboren, stellt an diesem Abend ihren brandneuen Krimi "Die Tote im Sturm" um den Hobbyermittler August Strindberg vor. Nach ihrem Studium der Politik- und Staatswissenschaften war sie zuletzt bei der OSZE in Wien tätig. Mit ihrem Debüt "Aschenputtel" der Thrillerreihe um die Ermittler Fredrika Bergman und Alex Recht, gelang ihr der internationale Durchbruch. Freuen Sie sich mit "Die Tote im Sturm" auf einen hochspannenden schwedischen Ermittlerauftakt! Moderation: Anouk Schollähn (NDR). Deutscher Lesepart: Wanja Mues (u.a. Stralsund).

Veranstalter: Mord am Hellweg, Festivalleitung: Kreisstadt Unna, Bereich Kultur; Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V. in Kooperation mit der Gemeinde Holzwickede, Fachbereich II Kultur

Tickets: VVK 19,90 €/17,90 €; AK 24,00 € / ermäßigt* 21,00 €

Lesung und Gespräch

04. Oktober

2022

19:30 Uhr

Rohrmeisterei Schwerte, Ruhrstrasse 20, 58239 Schwerte

Werner Hansch und Hermann Beckfeld „Einmal Hölle und zurück“

Seine Stimme ist legendär, seine Wort-Akrobatik umwerfend. Doch Reporter Werner Hansch verzockt alles, auch seine Liebe. Dem Autor Hermann Beckfeld erzählte er davon.

Werner Hansch, ein Leben mit dem Mikro. Seine Stimme ist legendär, seine Wort-Akrobatik umwerfend, sein Sprachschatz mitreißend. Doch plötzlich schweigt der Radio- und TV-Reporter. Er schweigt, weil er verheimlichen will, dass ihn die Wettleidenschaft, die Sucht, die Krankheit befallen hat. Er verzockt alles, auch seine Liebe. Er sitzt auf dem Trockenen, weil ihm die Wasserwerke den Hahn abdrehen. Die Sucht giert immer, immer weiter; nach Spielgeld, nach Lügengeschichten, nach Betrug, nach Scham und Selbstausgabe. Im Promi-Big-Brother-Haus wird aus dem Bettler ein König. Ein armer König. Von den 100.000 Euro Siegprämie bleiben ihm 96 Cent. Doch Werner Hansch gibt nicht auf, gibt Buchautor Hermann Beckfeld sein Leben preis: Ich bin durch die Hölle gegangen.

Veranstalter: Bürgerstiftung Rohrmeisterei

Tickets: 13,-

Alle Veranstaltungen

Neues im Magazin

Alle Beiträge

Lesezirkel

Doppelte Freude im August: „Nachtbeeren“ von Elina Penner und der erste Abschlusstalk in Präsenz!

hier entlang