wir
strei
–ten

füttern verboten

die tauben der stadt
die man verjagt
weil sie vielleicht
nicht wirklich schön sind
angefahren
humpelnd
& dreckig
ich mag sie

von Lütfiye Güzel

Aktuelle Veranstaltungen

Diskussion, Gespräch

28. Mai

2020

19:00 Uhr

Der CORRECTIV Buchladen, Akazienallee 10, 45127 Essen

Abgesagt – Mythos Bildung

In einer ungerechten Gesellschaft kann das Bildungssystem nicht gerecht sein - doch wie sieht ein gerechtes System aus?

Lutz Jäkel/ laif

Mit Bildung löst man kein einziges der großen gesellschaftlichen Probleme, etwa die vielen offenen Fragen der Digitalisierung, den Klimawandel oder den Umgang mit globaler Migration. Es geht um Chancengleichheit und Zukunftsperspektiven für alle Kinder. Um die Vorbereitung der nächsten Generationen auf die unbekannten Herausforderungen einer zunehmend komplexer werdenden Gesellschaft.

Aladin El-Mafaalani stellt sein neues Buch Mythos Bildung vor und betrachtet die Probleme des Bildungssystems aus unterschiedlichen Perspektiven. Ein Plädoyer dafür, soziale Ungleichheit im Bildungswesen endlich in den Fokus der Bildungspolitik und -praxis zu rücken, und zugleich eine Absage an Visionen und Revolutionen: Es geht darum, was jetzt wichtig und realistisch ist.

Leseshow, Lesung, Poetry Slam

28. Mai

2020

21:30 Uhr

Online

Corona-Break #3: Online-Leseshow mit Florian Stein (Poetry Slam)

Poetry-Slam-Feeling direkt in dein Wohnzimmer. Diesmal mit dem Bochumer Ausnahme-Talent Florian Stein.

Foto im Titelbild: Anna-Lisa Konrad

Die aktuelle Situation macht uns allen zu schaffen – also höchste Zeit für einen kleinen "Corona-Break". Um zwischen all dem Grübeln und den Endlosdiskussionen auch einfach mal in Ruhe abschalten und durchatmen zu können. Deswegen kommt nun Poetry Slam direkt zu dir nach Hause - mit kleinen Leseshows von ausgewählten Künstler*innen, die dich für ein Stündchen auf andere Gedanken bringen.

Für den dritten Termin haben wir den Poetry Slammer Florian Stein aus Bochum zu Gast bei uns im Stream, der zu den aktivsten Tourpoeten der deutschsprachigen Slam-Szene gehört. Da er nun nicht mehr den Großteil seiner Abende auf Bühnen verbringen kann und selbst die Playstation manchmal zu viel des Guten ist, wird eben seine gemütliche Wohnung zur Bühne. Mit einem Best-of seiner Bühnenkarriere und sicher auch dem einen oder anderen Einblick in sein Buch-Debüt „Zwischen Menschlichkeit“. Dass es sich lohnt, zeigen seine Erfolge der letzten Jahre: Nicht umsonst hat er zahlreiche kleine und große Poetry Slams gewonnen und sich mehrfach einen Finalplatz bei den NRW-Meisterschaften gesichert.

Der "Eintritt" für den Stream ist dank externer Unterstützung aktuell noch kostenfrei. Um langfristig weiterzumachen, freuen wir uns über alle, die ein Support-Ticket buchen. Oder gleich die Premium-Variante zeitlich begrenztem Zugang zur Aufnahme des Streams. Jede Unterstützung hilft uns dabei, weitere Events planen und dabei faire Gagen für die Künstler*innen zahlen zu können.

Der Stream startet am Donnerstag, dem 28.05.2020, um 20.30 Uhr.
Weitere Infos und Anmeldung unter https://poetry-slam-essen.de/stream

Tickets: kostenlos / 3 Euro / 6 Euro / 12 Euro (inkl. Mediathek-Zugang)

Lesung

28. Mai

2020

19:30 Uhr

www.pscp.tv

online-Lesung mit Selim Özdogan

Selim Özdoǧan liest aus seinem neuesten Roman »Der die Träume hört« auf der online-Plattform Periscope.

Selim Özdogan, Foto: Tim Brüning

Selim Özdogan, Foto: Tim Brüning

Corona - und kein Ende...? Das Literatürkfestival hat zusammen mit dem bekannten Kölner Autor Selim Özdogan nun eine Online-Lesung organisiert. Auf der Periscope-Plattform bzw. unter dem Link:

www.pscp.tv/wortmachtklang

kann sich jede/r Interessierte einloggen und an der Lesung teilnehmen. Periscope-TV kann auch als App auf das Smartphone geladen werden.

Ein Roman über sozialen Aufstieg und was man dabei verliert. Über den tristen Glamour der Straße. Über Drogenhandel 2.0, der auch auf den vermeintlich cleanen Plattformen des Darknets ein schmutziges Geschäft bleibt – und über verlorene Söhne, die es einmal besser haben sollten.

Die Story: Nizar Benali hat es geschafft. Er hat Westmarkt verlassen, wo er unter „Schwarzköpfen“ aufgewachsen ist und wo Drogenhandel und Schutzgelderpressung florieren. Er arbeitet als Privatermittler für Cyberverbrechen und wird beauftragt, den Darknet-Dealer Toni_meow ausfindig zu machen, an dessen Stoff ein Teenager gestorben ist. Das scheint zunächst ein gut bezahlter, wenn auch aussichtsloser Job. Doch dann präsentiert ihm eine alte Liebschaft ihren siebzehnjährigen Sohn Lesane – ihren gemeinsamen Sohn. Lesane treibt sich in Westmarkt herum, er dealt und hat Schulden. Nizar ahnt, dass Toni_meow zu finden die einzige Möglichkeit sein könnte, Lesane vor dem endgültigen Absturz zu retten.

Diese Online-Lesung kann auch nach dem livetermin weiter gesehen werden!

Alle Veranstaltungen

Neues im Magazin

Alle Beiträge

Lesezirkel

Lesen gegen den Lagerkoller – im Lesezirkel mit Karosh Taha

Die Coronakrise legt das öffentliche Leben lahm. Aber das hat auch gute Seiten. Endlich wieder Zeit zu lesen! Wir müssen uns zwar von anderen fernhalten, dürfen aber die Gesellschaft literarischer Figuren suchen. Und hier treffen wir uns, um über Lieblingsbücher zu reden. Karosh Taha heißt Euch alle herzlich willkommen!

hier entlang