wir
reden

Sonntagnachmittag

Der Himmel ist blau. Mit ein bisschen Feinstaub drin.

Unsere Nachbarn besitzen jetzt Hühner. Und einen neuen Grill.

Wir graben ein Loch, finden einen Gegenstand aus Metall.

Es könnte eine Granate sein. Oder doch nur ein Gegenstand aus Metall. Wir buddeln das Loch wieder zu und pflanzen Lavendel. Lavendel beruhigt.

Unsere Nachbarn besitzen einen Baum. Nicht die Nachbarn mit den Hühnern, die anderen. Und im Baum nistet eine Taube. Ohne Taube geht es nicht. Manchmal fliegt sie in unseren Garten, um das Rotkehlchen von der Teppichstange zu verjagen. Dann jagen wir die Taube davon.

Lieber das Rotkehlchen auf der Teppichstange als die Taube im Baum. So sagt man doch.

Lieber die Taube im Baum als die Granate im Blumenbeet. So sagen unsere Nachbarn.

Freunde kommen zu Besuch.

„Das ist aber ein schöner Hinterhof.“, sagen sie.

„Garten“, sagen wir. „Seht ihr nicht da vorne, den Rasen?“

Sie runzeln die Stirn und wir lassen sie am Lavendel riechen.

von Sarah Jäger

Aktuelle Veranstaltungen

Autor*innentreffen, Gespräch

17. Januar

2021

11:00 Uhr

www.edudip.com

Judith Kuckart – virtuelle Matinée mit Dortmunds Stadtschreiberin

An diesem Vormittag spricht Kuckart über ihre Zeit in Dortmund, über ihren Film Hörde Mon Amour, den sie mit „Heimatexperten“ vor Ort gedreht hat, und sie beantwortet die Fragen der Gäste.

„Nachdenken mit Sonne ist besser als Nachdenken ohne Sonne“, das ist das Motto der ersten Stadtbeschreiberin für Dortmund.
Sie wohnt seit August 2020 in der Dortmunder Nordstadt, am Borsigplatz.

Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt über diesen Link:
https://www.edudip.com/de/webinar/meet-and-greet/679262

Die Moderation übernimmt der WDR-Journalist Stefan Keim.
Eine Veranstaltung von VHS, Kulturbüro, Stadt-und Landesbibliothek.

Der Film Hörde Mon Amour im Magazin auf www.literaturgebiet.ruhr zu sehen.

Veranstalter: VHS Dortmund, Kulturbüro Dortmund, Stadt-und Landesbibliothek Dortmund

19. Januar

2021

19:30 Uhr

Studio B, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund

Buchpremiere: Wulf/ Hübener/ Battenberg „Unverhofft tot“

Hauptkommissarin Barbara Allenstein steckt noch mitten im Umzug, als ihre neue Dortmunder Dienststelle sie zu einem Leichenfund ruft.

Lucas von der Forst, Inhaber einer Gebäudereinigung, hat im Teich einer Gemeinschaftswohnlage eine getötete Altenpflegerin entdeckt. Da er ein paar Tage zuvor einen heftigen Streit mit der Frau hatte, gerät er schnell ins Visier der Polizei.
War die demente Hilde Körner Zeugin der Tat? Die Ermittlungen erweisen sich als zäh, doch die Lage ändert sich, als man ganz in der Nähe eine weitere Frauenleiche findet. Zwischen den Opfern besteht eine kriminelle Verbindung.
Erleichtert streicht Barbara Allenstein den sympathischen Gebäudereiniger von der Liste der Verdächtigen.

Wegen begrenzter Platzanzahl ist eine Voranmeldung per Mail erforderlich: cvennes@stadtdo.de

Eine Kooperationsveranstaltung von Kulturbüro, VHS und Stadt- und Landesbibliothek.

Veranstalter: Eine Kooperationsveranstaltung von Kulturbüro, VHS und Stadt- und Landesbibliothek

Tickets: 3,00 €

Buchvorstellung, Gespräch, Lesung

19. Januar

2021

19:00 Uhr

Zoom

Online-Feierabend für Studierende – mit Anne Becker „Die beste Bahn meines Lebens“

Jan ist ein stinknormaler Typ, der super schwimmt und gut durchs Leben kommt. Doch in seiner neuen Klasse taucht ein altes Problem auf. Zoom-Link auf www.esg-due.de

Anne Becker, Foto: Anna-Lisa Kontad

Anne Becker, Foto: privat

Anne Becker, Lehrerin einer Essener Förderschule, stellt im Gespräch mit Literaturwissenschaftlerin Dr. Margarete Hopp ihren Debütroman vor. Dieser wurde mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet und war 2020 in der Endauswahl für den Deutschen Jugend-Literatur-Preis. Der Roman beeindruckt durch seine lakonisch-unpathetische Sprache und raffinierte Perspektivenwechsel. Ohne erkennbar pädagogische Absicht werden die unterschiedlichen Stärken junger Menschen präsentiert und gängige Vorurteile zertrümmert.
Moderation: Dr. Hannes Krauss, Literaturwissenschaftler

Veranstalter: Campus Essen - Studierendenzentrum "Die Brücke", Institut für Germanistik, UDE

Tickets: Eintritt frei

Alle Veranstaltungen

Neues im Magazin

Alle Beiträge

Lesezirkel

Unser Neujahrsbuch: Marc-Uwe Kling „QualityLand“

hier entlang