wir
lesen

dreivierstrophn

von Fritz Eckenga

obduwoma
wirssuwo
komma inne spur
mamma vorran
gimma stoff

kumma auffe uhr
willzu ärger

suchssu streit
lassmido in ruh
halti luft an
bleibma still
quatschmi ni so zu

isnimögli
glaubini
wirter auno frech
wunderdini
wenniniemehr
einwort mittir sprech

mirdo schnuppe
mirdo schnurz
lässtes ehm bleim
kannzmirja
nächstema
dreivierstrophn schreim

Aktuelle Veranstaltungen

Gespräch, Lesung

21. Oktober

2019

Buchhandlung Proust Wörter + Töne, Am Handelshof 1, 45127 Essen

Ida Hegazi Høyer “Trost”

Proust und Schreibheft laden ein: LITERATUR: LITERATUR! Ehrengast 2019 der Frankfurter Buchmesse: Norwegen Ida Hegazi Høyer liest aus “TROST”, Moderation: Thomas Fechner-Smarsly

Ida Hegazi Høyer, Foto: Svein Finneide

Ida Hegazi Høyer, Foto: Svein Finneide

Eine namenlose Frau reist alleine nach Lissabon, Berlin und Brüssel. In jeder Stadt beginnt sie eine Beziehung: einmal mit einem Mann, einmal mit einer Frau und zuletzt mit einem viel jüngeren Mann.
„Trost“ erzählt mit großer Unmittelbarkeit von der Liebe in Zeiten der Rastlosigkeit.

Ida Hegazi Høyer, geboren 1981 auf den Lofoten im nördlichen Norwegen, stammt aus einer dänisch-ägyptischen Familie und lebt in Oslo. Ihr Debütroman „Under verden“ erschien 2012, zuletzt erschien „Ene. Skissen“ (2018). Für ihren dritten Roman „Unnskyld“ (2014) erhielt sie den Literaturpreis der Europäischen Union 2015, im selben Jahr zählte sie das Morgenbladet zu den zehn besten norwegischen Autoren unter 35. „Trost“ (Orig. „Historier om trøst“, 2016) ist ihr zweiter Roman in deutscher Übersetzung.

Eintritt: € 10,- / erm. 7,-
Eine gemeinsame Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft Ruhr e. V., des Schreibheft, Zeitschrift für Literatur und der Buchhandlung Proust

Mit freundlicher Unterstützung von NORLA (Norwegian Literature Abroad)
Gefördert von der Alfred und Claire Pott Stiftung

20:00 Uhr

Leseshow, Poetry Slam

21. Oktober

2019

Soul Hellcafe, Friederikenstraße 49-51, 45130 Essen

Krawall + Zärtlichkeit Poetry Slam #37

Der monatliche Poetry Slam im Soul Hellcafe mit Profis und Neueinsteigern aus der Region. Moderiert von Micha-El Goehre & Zwergriese

Foto: Der Fotowikinger

Jeden dritten Montag im Monat startet der herzlichste Poetry Slam im Ruhrgebiet - um 20 Uhr im Soul Hellcafe in Essen Rüttenscheid. Hier präsentieren euch Micha-El Goehre & Zwergriese ein schickes Line-up aus erfahren Poeten - und auch Neueinsteiger*innen sind hier herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf euch!

Der Eintritt kostet 8 Euro bzw. 6 Euro (ermäßigt).

Die Adresse vom Veranstaltungsort:

Soul Hellcafe
Friederikenstraße 49-51
45130 Essen

Weil leider aktuell nicht ganz klar ist, wie es mit dem Soul Hellcafe weitergeht, informiert euch bitte zur Sicherheit vor der Veranstaltung noch mal kurz über die Facebookseite vom Krawall + Zärtlichkeit Poetry Slam oder über die Website https://poetry-slam-essen.de
Danke! <3

20:00 Uhr

Gespräch, Lesung

22. Oktober

2019

Literaturhaus Herne Ruhr, Bebelstraße 18, 44623 Herne

Harald Jähner „Wolfszeit. Deutschland und die Deutschen 1945-1955“

Harald Jähner legt mit „Wolfszeit“ die erste große Mentalitätsgeschichte der Nachkriegszeit vor.

Harald Jähner, Foto: Barbara Dietl

Harald Jähner, Foto: Barbara Dietl

Harald Jähner legt mit „Wolfszeit“ die erste große Mentalitätsgeschichte der Nachkriegszeit vor. Aus Schicksalen und Lebensentwürfen bekannter und auch namenloser Menschen jener Zeit entsteht ein gesellschaftliches Panorama, das den Wandel der Alltagswelt erfahrbar macht. Vor dem politischen Hintergrund der Nachkriegszeit beschreibt Jähner ein Jahrzehnt der Umbrüche und politischen Neuorientierung.
Für „Wolfszeit“ wurde Harald Jähner mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Er war freier Mitarbeiter im Literaturressort der FAZ und ist Honorarprofessor für Kulturjournalismus an der Universität der Künste Berlin.

Tickets zum Preis von 18 Euro per Mail unter ticket@literaturhaus-herne-ruhr.de oder telefonisch unter 02323/ 14 767 0.

19:00 Uhr

Alle Veranstaltungen

Neues im Magazin

Alle Beiträge

Kategorie

Lesezirkel mit Karosh Taha

Was Hollywood kann, kann das Ruhrgebiet auch: Einen Lesezirkel im Internet betreiben. Harry Potter-Star Emma Watson hat einen, Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon hat einen, und der Shooting Star der hiesigen Literaturszene Karosh Taha bekommt ihren Lesezirkel jetzt hier bei uns!

hier entlang