Mitglieder

Literaturkarte Ruhr

Die Kartographinnen und Kartographen des Literaturgebiets

Hinter der Website www.literaturkarte.ruhr verbirgt sich eine Landkarte, auf der literarische Orte im Ruhrgebiet verzeichnet sind. Hervorgegangen ist diese Karte aus einem sogenannten Forschendes-Lernen-Seminar der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Ruhr-Uni-Bochum mit dem Ziel, die literarische Szene hierzulande kartographisch abzubilden. Auf der Landkarte versammelt sind Autor*innen, Schauplätze und Institutionen der hiesigen Literaturlandschaft.

Gelauncht wurde das Projekt am 15. März 2016 mit rund 200 verzeichneten Orten, seitdem hat eine kleine Studierendengruppe in der Freizeit weiter am Ausbau der Karte gearbeitet und es bis heute auf die stolze Anzahl von über 360 verzeichneten Orten gebracht. Tendenz nach wie vor steigend. Anfang 2019 ist als Nebenprojekt der Freizeitführer „Literarische Orte im Ruhrgebiet“ bei Klartext erschienen.

Philip Behrendt

Philip Behrendt studiert an der Ruhr-Uni Bochum Germanistik und Komparatistik. Im Rahmen des Komparatistikstudiums war er im Wintersemester 2015/16 an der Entwicklung der Literaturkarte.Ruhr beteiligt. Auch in der Redaktion der Literaturkarte.Ruhr ist er bis heute neben dem Studium in der Freizeit tätig und steuert regelmäßig neue Texte bei.

Darüber hinaus ist er Träger der „Vestischen Literatur-Eule“ (2017), die jährlich im Rahmen der Recklinghäuser Autorennacht von der Neuen Literarischen Gesellschaft Recklinghausen vergeben wird.

 

Website: www.literaturkarte.ruhr
Instagram: Phil_Behrendt & literaturkarte.ruhr
Twitter: @literaturkarte
Facebook: literaturkarte.ruhr