Mitglieder

Melange e. V.

Literatur plus Kaffeehauskultur: Lesungen, Live-Hörspiele, Rezitationen, Chansonabende, Kabarett und andere kleinere theatrale Formen in Cafés, Kneipen und Restaurants

Melange e. V. ist eine literarische Gesellschaft, die ihre Tätigkeit mit dem künstlerischen Poten­tial der Kaf­feehauskultur verbindet. Melan­ge sieht im Kaffeehaus den Ort der Entste­hung und Auf­führung von Klein­kunst verschiedenster Art, insbesondere aber von Literatur und Literatur­inszenierung – auch in Verbindung mit Musik. Der Auftrag, der sich daraus ableitet, dient nicht primär der Förderung literarischer Produktion, sondern der Per­formanz von Wortkunst – an der Schnittstelle zwi­schen Lite­ratur, Lied und Theater. Dabei folgt der Vereinszweck der Überzeugung, dass eine gelungene Literaturveranstaltung zum Lesen animieren und dazu anre­gen kann, Inhalte zu vertiefen.

Melange e. V. sorgt seit seiner Gründung im Jahr 2004 in Dortmund für gute Unterhaltung – im Verbund mit Kooperationspartnern aus Kunst, Kultur und Wirtschaft. Melange bietet Kleinkunst, auch und vor allem an nicht-institutionellen Kulturorten. Als gemeinnütziger Verein betätigt sich die „literarische Gesellschaft zur Förderung der Kaffeehauskultur“ gemäß Satzungszweck als Veranstalter – im Ruhrgebiet und in Westfalen. Der Verein ist vom Regierungspräsidenten als theater­ähn­licher Betrieb anerkannt. Lesungen, Live-Hörspiele, Rezitationen, Chansonabende, Kabarett und andere kleinere thea­trale Formen bilden das Spektrum des Melange-Programms. Pro Jahr führt Melange e. V. ca. 180 Veranstaltungen durch. Das Veranstaltungsjahr teilt sich in zwei Spielzeiten. Je nach Loca­tion finden drei bis fünf Termine pro Spielzeit an festen Wochentagen statt. Viele der Besucher kommen regelmäßig zu den angebotenen Ver­anstal­tungen. Deshalb setzt das Programm auf Abwechslung in Formaten und In­halten. Zugleich werden professionelle Leistungen auf einheitlich ho­hem Ni­veau erwartet. Nachhaltigkeit wird bei Melange durch Kontinuität er­zeugt. Inhaltlich setzt Melange auf unterhaltende Inhalte, auf­gelockert durch musikalische Beiträge. Aber auch literatur- oder kultur­historische Themen sowie klassische, bisweilen sogar vergessene Autoren finden immer wieder ins Programm.

Erster Vorsitzender ist seit Gründung 2004 der – nunmehr in Dortmund le­bende – langjährige Kulturdezernent Bergkamens, Dieter Treeck. Als Autor ist er seit 1984 Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS). Seit 2010 Mit­glied der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, Leipzig (GZL). 1984 war er Mitbegründer des Westfälischen Literaturbüros e.V. in Unna (seither Mitglied des Vorstandes), 1996/97 Gründer der Künstlergruppe „Kunstwerkstatt sohle 1 Bergkamen“ mit dem persönlichen Arbeits-Schwerpunkt „Visualisierung po­etischer Prozesse“. Seit 1996 arbeitet er künstlerisch mit seiner Lebensge­fährtin Kriszti Kiss zusammen. Gemeinsam treten sie auch mit literarischen Kaf­feehaus- und kabarettistischen Programmen auf.

Thomas Eicher

Initiator von Melange e. V., seit der Gründung auch Geschäftsführer und künst­lerischer Leiter, ist Dr. Thomas Eicher, der ebenfalls in Dortmund lebt. Nach literaturwissenschaftlicher Promotion an der Ruhr-Universität Bochum und be­ruflichen Stationen an der Universität Dortmund, der Auslandsgesell­schaft und dem Kindermuseum mondo mio! ist er heute gewerblich als Kul­tur­ma­nager, freiberuflich als Rezitator und Moderator tätig. Er hat neben zahlreichen wissenschaftlichen Aufsätzen Erzählungen, Fachbücher und Anthologien publiziert sowie diverse Bühnenproduktionen konzipiert.

 

Melange e. V.
info@melange-im-netz.de
www.melange-im-netz.de