Lesezirkel

Beste Aussichten auf den Juli mit … „Land in Sicht“ von Ilona Hartmann

28.06.2021
Von literaturgebiet.ruhr

Ob auf Kreuzfahrt oder alleine zu Haus - das perfekte Buch für den Sommer.

Cover: Land in Sicht, Ilona Hartmann, Blumenbar

Ilona Hartmann „Land in Sicht“ (Blumenbar)
Jana hat ihren Vater nie kennengelernt. Alles, was sie über ihn weiß, ist, dass er als Kapitän auf der MS Mozart arbeitet, einem eher wenig glamourösen Kreuzfahrtschiff auf der Donau. Also bucht sie sich kurzerhand eine Woche dort ein. Ob sie sich ihm zu erkennen geben wird, weiß sie noch nicht. Mit knapp hundert Gästen im Seniorenalter und der trinkfesten Bordbesatzung beginnt die Fahrt von Passau nach Wien. Mit großer Sensibilität erzählt Ilona Hartmann die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach den eigenen Wurzeln. Ein Roman voller Situationskomik und ungewöhnlicher Begegnungen, aber auch der Beginn einer zärtlichen, emotionalen Annäherung zwischen Vater und Tochter, die gerade erst lernen, was es heißt, einander Familie zu sein.

 

Mitlesen und diskutieren könnt ihr wie gewohnt auf @lesezirkel_LiteraturgebietRuhr.

Auch diesen Monat haben wir wieder einen tollen Gast beim Abschlusstalk: Patrick Salmen trifft sich am 30. Juli mit Sandra Da Vina auf Instagram, um mit ihr und euch über das Buch zu sprechen.

Patrick Salmen ist Autor, Sprecher und Bühnenkünstler. 2010 wurde er deutschsprachiger Meister im Poetry Slam und konnte im Folgejahr den Vize-Titel erlangen. Sein Buch-Debut erfolgte 2011 mit der Kurzgeschichtensammlung „Distanzen“. Es folgten zahlreiche weitere Veröffentlichungen – von klassischen Bühnentexten über Lyrik zu satirischen Kurzgeschichtenbände. Vor kurzem erschien mit „Der gelbe Kranich“ sein erstes Kinderbuch.

 

Wir sehen uns am 30. Juli um 19 Uhr auf @lesezirkel_LiteraturgebietRuhr.

Artikel teilen

Vorheriger Artikel

Der Juni startet mit ... "Die Mitternachtsbibliothek" von Matt Haig