Ausschreibungen / Stipendien / Preise

5. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb der Ruhrpoeten

Das Thema in diesem Jahr: Klimawandel

Das Schlagwort des Jahres 2019 lässt viel mehr anklingen, als vordergründig allerorten diskutiert wird. Heiße Sommer und globale Erderwärmung machen sich auch im Ruhrgebiet bemerkbar. Aber Klimaveränderungen sind auch jenseits naturwissenschaftlicher Kategorien, jenseits von Temperatur- und Meeresspiegelanstieg, in vielerlei Formen und auf unterschiedlichen Ebenen erkennbar.

2019 war das Jahr, in dem weltweit, aber auch bei uns, junge Menschen und später alle Generationen unter dem Motto „Fridays for Future“ für wirksamen Klimaschutz auf die Straße gegangen sind. Vieles ändert sich. Menschen gehen wieder wählen. Einerseits. Aber zugleich scheint die Gesellschaft nach rechts zu rücken, der Ton wird merklich rauer, ein gelingendes Zusammenleben wird vor große Herausforderungen gestellt. Andererseits. Im Ruhrgebiet werden die Folgen des Strukturwandels existentiell spürbar. Die jüngste Erfahrung von sozialer Isolation, globaler Pandemie und existentiellen Nöten werden ebenfalls Spuren hinterlassen…

Die Ruhrpoeten suchen Texte, die vom Scheitern und Gelingen, von Veränderung, Visionen und Wandel erzählen.

Ob Kurzgeschichte, Krimi, Science-Fiction oder Lyrik, (fast) alles ist erlaubt im Revier!
Die Einsendungen müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • Der Text darf noch nicht veröffentlicht worden sein.
  • Maximale Textlänge: 12.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen), Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5.
  • Der Text darf nicht mit Namen gekennzeichnet sein, zusätzlich sollte eine Kurzbiografie (max. 10 Zeilen) eingereicht werden.
  • Pro Teilnehmer darf nur ein Text eingereicht werden.
  • Einsendeschluss: 30. September 2020. Es gilt das Datum des Poststempels.

Die Wettbewerbsbeiträge bitte an:

Ruhrpoeten e. V., c/o Kathrin Butt
Barbarakirchgang 8
45139 Essen
oder: kontakt@ruhrpoeten.org

Preisgeld:
1. Platz: 1000 € / 2. Platz: 600 € / 3. Platz: 400 €

Jury:
Prof. Dr. Ralph Köhnen / Carola Mirhoff / André Patten

Die preisgekrönten Texte und ausgewählte Wettbewerbsbeiträge werden in einer Anthologie veröffentlicht. Die Preisverleihung und Buchpräsentation findet im Januar 2021 statt.

Alle Informationen gibt es laufend aktualisiert unter:
www.ruhrpoeten.org
www.facebook.de/ruhrpoeten

Förderer und Sponsoren des 5. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerbes:
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Literarische Gesellschaft Ruhr e. V., Steuerbüro Sabine Thiede und Getränke Lenius.

Artikel teilen

Vorheriger Artikel

Das Ende einer Ära: "Ein letzter Grappa"